Ratsperiode 2016 - 2021

Ratsperiode 2016 - 2021

Ergebnisse Kommunalwahl 2016

Die wahlberechtigten Einwohner in der Gemeinde Kirchlinteln (rd. 10.000 Einwohner in 17 Ortschaften) wählen alle 5 Jahre bei den Kommunalwahlen einen neuen Gemeinderat. Er ist das oberste Organ der Gemeinde Kirchlinteln bei der kommunalen Selbstverwaltung.

Die Gemeinde Kirchlinteln hat drei Organe:

den Gemeinderat mit seit 2016 25 Sitzen (24 Ratsmitglieder plus Bürgermeister)
den Verwaltungsausschuss mit 7 Beigeordneten als Mitgliedern (6 Ratsmitglieder plus Bürgermeister)
den hauptamtlichen Bürgermeister als „Hauptverwaltungsbeamten" und Chef der Gemeindeverwaltung

Bei der letzten Kommunalwahl im September 2016 waren 8.496 Einwohner wahlberechtigt (2011: 8.459) und hatten jeweils 3 Stimmen. Bei einer Wahlbeteiligung von 63,90 % (2011: 60,36 % | 2006: 65,17 %) wurden 15.671 Stimmen (2011: 15.153)  abgegeben.

9.147 Stimmen und damit relativ 58,36 % (2011: 50,04 % / 2006: 52,68 %) der Stimmen entfielen auf die 25 Kandidatinnen und Kandidaten der CDU, die sich damit 14 Sitze im Gemeinderat sicherten.

Der Gemeinderat setzt sich wie folgt zusammen:

14 Sitze CDU | 58,36 %
7 Sitze SPD | 28,44 % (2011: 31,30 % | 2006: 35,22 %)
3 Sitze Grüne | 13,19 % (2011: 13,30 % | 2006: 7,31 %)
1 Sitz für den hauptamtl. Bürgermeister
Die 1. Sitzung des neuen Gemeinderates, die sogenannte „konstituierende Sitzung" fand am 02.11.2016 im Dorfgemeinschaftshaus in Armsen statt.

Unsere Herzenssachen

Der Titel unserer Kampagne zur Kommunalwahl 2016 lautet „Herzenssachen" – also Themen, die für uns im Mittelpunkt der kommenden Jahre stehen, uns als CDU also besonders am Herzen liegen. Die 5 Schwerpunkte dabei lauten:

Familie

Familien mit jungen Kindern sind die Zukunft unserer Gemeinde. Durch gute Rahmenbedingungen helfen wir bei den Herausforderungen aus Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Verantwortung für das Kind kann niemand besser übernehmen als die Eltern. Gute Kindergärten und Schulen, Freiräume für Familien und attraktive (Freizeit-)Angebote vor Ort sind wichtig, damit sich Familien hier zu Hause fühlen. Wir stehen für:

  • Vielseitige Betreuungsmodelle für Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Unterstützung des Konzepts „Tagesmütter“ als ergänzendes Angebot für hohe Flexibilität in der Betreuung
  • Erhalt unserer sechs Kindergartenstandorte zur Stärkung der Dorfregionen
  • Überprüfung einer Gebührensatzung für Geschwisterkinder in Kindertagesstätten
  • Schnelles Internet zur Realisierung von Arbeitsplätzen zu Hause, die besonders für Teilzeittätigkeiten geeignet sind
  • Optimierung unserer Schullandschaft vor Ort und engere Zusammenarbeit zwischen den Grundschulen und der Oberschule

 

Für mehr Arbeit und Ausbildung vor Ort

Eine Lehrstelle und später einen Arbeitsplatz vor Ort ist das beste Argument, hier seine Heimat zu haben. Ausbildung und Arbeit ist ein wichtiges Zusammenspiel aus verfügbaren Fachkräften und vorhandenen Arbeitsplätzen. Hierfür die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Betriebe und die Ausbildung zukünftiger Fachkräfte zu fördern ist eine unserer Herzenssachen. Wir machen uns stark, für:

  • Ausweisung von Erweiterungsflächen für unsere und neue Unternehmen an den Ortsrändern
  • Stärkung der Schule vor Ort, insbesondere zur Ausbildung zukünftiger Fachkräfte unserer Betriebe
  • Intensivierung der Zusammenarbeit von Schule und Betrieben, sowie mehr Praktikumsplätze als erste berufliche Orientierungsmöglichkeit
  • den Ausbau schneller Internetverbindungen für Privatnutzer und Unternehmen zur Nutzung zeitgemäßer Technologien
  • Qualifizierte Ausbildung junger Menschen als Fundament der beruflichen Karriere

 

Ehrenamt als Rückgrat unserer Gemeinschaft

Eine Gemeinde ohne ehrenamtliches Engagement würde nicht funktionieren! Der freiwillige und unentgeltliche Dienst am Nächsten und für eine Sache ist Basis für Gemeinschaft, dörfliches Zusammenleben, kulturelle Vielfalt, bodenständiger Jugendarbeit und vieles mehr. Um die große Bedeutung der Vereine, der Kirche, von Organisationen und Verbänden wissend, ist das Ehrenamt eine weitere Herzensangelegenheit.

Dieses weiter zu fördern und zu stärken, setzen wir uns ein, für:

  • Unterstützung und Anerkennung für die ehrenamtlich Handelnden
  • Förderung und Entwicklung unserer Feuerwehren zur Gefahrenabwehr
  • Unterstützung von (Dorf-)Projekten zur Förderung des dörflichen Engagements und als Beitrag zu mehr Eigenverantwortung
  • Erhalt der freiwilligen Leistung der Sportförderung, insbesondere der Jugendarbeit zur Zukunftssicherung unserer Vereine
  • Förderung der Vernetzung von Vereinen, Organisationen, Kirche und Verbänden zur Bündelung der Kräfte in den Dörfern und darüber hinaus
  • Beratung und Unterstützung von Vereinen und Projektgruppen bei der Finanzierung und Realisierung von Vorhaben

 

Investitionen in die Infrastruktur

Schnelle Internetverbindungen sind in der heutigen Zeit eine wichtige Infrastruktur-Einrichtung und der ländliche Raum darf nicht abgehängt werden. Teilhabe an modernen Technologien wie dem Internetfernsehen, Standortvorteile für kleine und mittlere Firmen oder der Trend zu Arbeitsplätzen von zu Hause sind nur einige maßgebliche Faktoren, die die große Bedeutung des Themas unterstreichen. Deshalb wollen wir uns kümmern, um:

  • Bedarfsermittlung vor Ort: Welche Leistung ist möglich? Was wird benötigt?
  • Schnelle Internetverbindungen für Privatnutzer und Unternehmen, auch in kleinen Ortschaften und Randlagen
  • Verbesserung des Mobilfunk-Netzes und Abschaffung der Funklöcher
  • Einrichtung von öffentlichen W-Lan Hotspots, z.B. am Lintler Krug

 

Zukunft ländlicher Raum – Zukunft der Landwirtschaft

Kirchlinteln ist die flächengrößte Gemeinde im Landkreis Verden und mit 17 Ortschaften vielerorts durch Landwirtschaft geprägt. Damit die Landwirte vor Ort sich weiterentwickeln und unsere Ernährung sicherstellen können, ist die Zukunft des ländlichen Raumes vor allem auch bei uns ein wichtiges Thema. Wir wollen uns einsetzen, für:

  • Verhinderung des Sandabbaus auf dem Lohberg, damit sich die Landwirte auch in Hohenaverbergen noch weiterentwickeln können
  • das Thema Straßen- und Wegebau wieder mehr in den Fokus rücken
  • Mehr Innenverdichtung anstatt Ausweisung neuer Baugebiete in Randlagen = sorgsamer Umgang mit landwirtschaftlich nutzbarer Fläche

Wahl 2016

Mehr Kirchlinteln – starke Heimat

Leitgedanken 2016 – 2021

Die Stärkung unserer lebens- und liebenswerte Heimat, sowie die permanente Anpassung an heutige und zukünftige Anforderungen macht sich die CDU Kirchlinteln zur Aufgabe.

Die Gemeinde Kirchlinteln hat die besten Voraussetzungen, den Herausforderungen des demografischen Wandels und der „Landflucht“ erfolgreich zu begegnen. Wir werden hierfür tragfähige und kluge Konzepte entwickeln, die auf den Vorzügen Kirchlintelns aufbauen und die hier lebenden Menschen in den Mittelpunkt stellen.

MEHR starke Dörfer:
• Bildung von Dorfregionen zur Bündelung der Kräfte in den Ortschaften
• Neue Wohnraummöglichkeiten für alle Generationen in den Ortskernen
• Nachnutzungskonzept für Bestandsgebäude zum Erhalt des dörflichen Charakters
• Stärkung des Kernortes Kirchlinteln zur Grundversorgung der Gemeinde
• Ausweisung von Erweiterungsflächen für unsere Unternehmen an den Ortsrändern

MEHR junge Familien:
• Vielseitige Betreuungsmodelle für Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Erhalt unserer sechs Kindergartenstandorte zur Stärkung der Dorfregionen
• Gebührenermäßigung für Geschwisterkinder in Kindertagesstätten
• Stärkung der Schule vor Ort auch zur Ausbildung zukünftiger Fachkräfte unserer Betriebe

MEHR Mobilität:
• Errichtung eines Bahnhalts in Kirchlinteln für Pendler und Reisende
• Ausbau schnelles Internet für Privatnutzer und Unternehmen
• Moderner Vollsortimenter im Kernort und dezentrale Nahversorgung
• Angebote für ein erfülltes Leben im Alter auf dem Land

MEHR Bürgerengagement:
• Unterstützung und Anerkennung für die ehrenamtlich Handelnden
• Förderung und Entwicklung unserer Feuerwehren zur Gefahrenabwehr
• Unterstützung von (Dorf-)Projekten zur Neuorganisation der Versorgung
• Sportförderung, insbesondere der Jugendarbeit zur Zukunftssicherung unserer Vereine
• Förderung der Vernetzung von Vereinen, Organisationen, Kirche und Verbände

MEHR Sicherheit:
• Erhalt der Polizeistation in Kirchlinteln für Bürgernähe und Sicherheit
• Vorbeugung und Aufklärung vor Verbrechen vor Ort
• Schutz der Anlieger beim beabsichtigten Ausbau der Bahnstrecken
• Nachhaltige Trinkwasserförderung unter Berücksichtigung örtlicher Interessen
• Keine weiteren Erdgasbohrungen im Gemeindegebiet
• Konsequenter Durchgriff gegen herumstreunende Wölfe